"Keine Runde wird je so gut sein, dass sie nicht hätte besser sein können."

Bobby Jones

Ein sportlicher Rückblick 2020

Eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Club und Golfakademie

Ein ungewöhnliches Jahr nähert sich dem Ende. Wir alle mussten uns Herausforderungen stellen, auf gewöhnliche Dinge verzichten und uns neuen Situationen stellen. Das Coronavirus bestimmte und bestimmt nach wie vor unseren Alltag. Dennoch haben der Berliner GC Stolper Heide und die Gregor Tilch Golfakademie vieles in Bewegung gesetzt, um einen teilweise normalen Spiel- und Trainingsbetrieb zu ermöglichen. Aus diesen Bemühungen resultierten schließlich auch in so einem chaotischen Jahr beachtliche Erfolge.

Wir fassen das Jahr 2020 chronologisch zusammen:

Nicht auf spielerischer Ebene, aber ebenso bedeutend, fand im Februar wieder Mals die PGA Teacher of the Year Wahl statt. Auch für das Jahr 2019 fand sich unser Head Pro Gregor Tilch unter den Top 10 Trainern Deutschlands wieder. Mit einem erfolgreichen 7. Platz wurde seine Arbeit bestätigt.

Kurz danach folgten zwei weitere Auszeichnungen der Stadt Hohen Neuendorf. Polly Mack wurde Sportlerin des Jahres und wurde per Liveschalte für Ihre Danksagung aus den USA auf die Bühne gestreamt. Unsere Damen wurden mit dem Aufstieg in die 2. Bundesliga gar Mannschaft des Jahres. Unter dem Applaus von 500 Gästen wurden unsere Damen gefeiert.

Sportlich ging es schließlich erst im Juni voran. Nach ca. sechswöchiger Platzsperre durfte zur Hälfte des Jahres erstmals wieder Turniergolf gespielt werden. Polly Mack wurde schließlich T9 und Timo Vahlenkamp T5 bei den GSM Schäfflertanz International Open im GC Valley München. Es war das erste Kräftemessen vieler Topathleten.

Mitte Juni entschied sich Carl Siemens, nach einem Jahr auf der Jason Floyd Golf Academy in Spanien, wieder zurück nach Berlin zu kommen. Er sieht in seiner Heimat und mit seinem Trainer Gregor Tilch ein größeres Entwicklungspotenzial – und das sollte sich im Laufe des Jahres auch bestätigen.

Derweil gab es das erste regionale Turnier im Juli, die GVBB Mädchen und Jungen Meisterschaft in Wannsee. Insgesamt fünf Top 10 Platzierungen konnten unsere Spielerinnen und Spieler aus Team Stolpe verzeichnen. Hendrik Petukat wurde T6 (AK 12 J.), Julian Schwarz 5. (AK 14 J.), Mark Kaplunow 3., sowie Luis Finn Büch 2. (AK 16 J.) und Pureun Kim 5. (AK 16 M.).

Das organisatorische Highlight Ende Juli setze schließlich Gregor Tilch, mit seinem GTGA Invitational. Mit seinem aus dem Boden gestampften Turnier, bot er Spitzengolf der europäischen Amateurelite. 153 Teilnehmer aus 10 Nationen. Darunter die Weltranglisten Erste Pauline Roussin-Bourchard aus Frankreich, sowie diverse Spielerinnen und Spieler mit Topplatzierungen in der Weltrangliste. Unter Einhaltung eines strengen Hygienekonzepts, konnte schließlich das Turnier erfolgreich durchgeführt werden. Das Besondere war dabei eine dauerhafte Liveübertragung auf dem Platz, mit echten Experten am Kommentatorenpult. Die glücklichen Sieger waren Lucie Malchirand (FRA) und Frederik Schott (GER). Ein besonderer Dank galt allen Sponsoren, die das Event ermöglicht haben.

Im August standen dann wieder mehr Turniere auf dem Plan. Timo Vahlenkamp gewann die Silbermedaille bei den Deutschen Meisterschaften. Es war wieder Mals der GC Valley München, der Timo gut zu liegen schien. Mit einem Gesamtscore von -9 nach drei Runden (die Finalrunde wurde witterungsbedingt abgebrochen), bestätigte er seine gute Form. Carl Siemens und David Rauch wurden T12. Falko Hanisch T25.

Zeitgleich fanden in Modry Las, Polen, die Polish Junior Championship statt. Ein inzwischen sehr beliebtes und teilnehmerstarkes Turnier, welches Gustav Ordel mit einem Ergebnis von -3 für sich entscheiden konnte. Es war der erste Sieg bei einem großen Turnier für Gustav.

Aber dem ist noch nicht genug. Zwei weitere Highlights folgten. Denn Jungnationalspieler Carl Siemens gewann mit dem deutschen Team die European Young Masters deutlich mit 18 Schlägen Vorsprung und krönte sich somit zum inoffiziellen Team-EM U16 Champion.

Am letzten Augustwochenende fanden die GVBB Jugend Mannschaftsmeisterschaften über zwei Tage statt. Sowohl im Einzel-, als auch Viererzählspiel präsentierten sich unsere Teams aus Stolpe erfolgreich. In Wilkendorf belegten unsere Mädchen AK 18 den 2. Platz. Unsere AK 14 Jungen den 3. Platz und unsere AK 16 Jungen schließlich den 1. Platz. Dabei gelang Gustav Ordel eine sagenhafte 62er Runde (-10). Doch auch Luis Finn Büch spielte mit seiner 67 (-5) ein herausragendes Golf.

Kurz darauf folgten auch schon die Deutschen Jugend Meisterschaften. Das beste Ergebnis aus Stolper Sicht erreichte dabei Carl Siemens im GC Hofgut Praforst. Er wurde 5er. Ebenfalls qualifiziert waren Gustav Ordel (T11) und Pureun Kim (T16). Eine Medaille sprang dieses Mal nicht heraus.

Umso erfolgreicher ging es wieder auf regionale Ebene zu. Bei den GVBB Damen und Herren Meisterschaften erreichten gleich acht Spielerinnen und Spieler aus Team Stolpe ein Top 10 Ergebnis. Gleich doppelt holte man sich die Goldmedaille. Alina Weiß bei den Damen und wieder Mals Timo Vahlenkamp bei den Herren. Florian Frie gewann die Bronzemedaille.

Nicht zu vergessen ist die Einzel-Europameisterschaft der Herren vom 22.09-25.09.2020 in Zumikon (Schweiz). Nach einem deutschen Doppelsieg von Matthias Schmid (Titelverteidiger!) und Nick Bachem, fanden sich erstmals auch zwei Stolper Spieler nach dem Cut in den Finalrunden wieder. Timo Vahlenkamp krönte sein sportliches Jahr mit einem geteilten 9. Platz (-1) und David Rauch wurde T36.

Zu guter Letzt wurde Ende September der GVBB Jugendkader präsentiert. Unter ihnen finden sich auch acht Stolper Spielerinnen und Spieler wieder. Neu in den Kader hat es Benet Wolff geschafft. Er wechselte zu uns nach Stolpe und verfügt derzeit über ein HCP von 0,3.

Das letzte sportliche Highlight setzte schließlich erneut Carl Siemens. Er gewann mit einem Vorsprung von 14 Schlägen über vier Turnierrunden die German Junior Golf Tour im BGC Stolper Heide. Es ist ein international top besetztes Jugendturnier. Über 100 Teilnehmer aus acht Nationen kämpfen in unterschiedlichen Altersklassen um den Turniersieg. Insgesamt spielten erfreulicherweise 11 Spieler aus Team Stolpe mit.

Inzwischen sind viele Spieler wieder auf dem College und spielen in den USA / Kanada für Ihre Teams. Alle Spielerinnen und Spieler werden in der Hauptsaison aber natürlich wieder für unseren Club auf Birdiejagd gehen. Unsere anderen Top- und Nachwuchsathleten trainieren sofern möglich auf ihrer Trainingsstätte im BGC Stolper Heide. Des Weiteren werden wir in Stolpe neben den drei Nationalspielern Polly Mack, Timo Vahlenkamp, Carl Siemens im nächsten Jahr Gustav Ordel im Nachwuchskader 2 sehen und mit Luc Breuer einen weiteren Nationalspieler im Kader Team Stolpe begrüßen dürfen.

Wir bedanken uns bei Spielern, Eltern, Trainern, Funktionären und allen Beteiligten!

 

Zurück